ALISON MOYET

the minutes tour

Nachdem die britische Sängerin ihre Europa-Tournee kurzfristig verschieben musste, stehen nun die Nachholtermine der „the minutes tour“ für Februar 2015 fest. Alison Moyet  spielt am 18. Februar 2015 in Berlin im Huxleys, am 20. Februar in Köln im Theater am Tanzbrunnen und am 25. Februar in München in der Muffathalle.

Karten (37€ zzgl. Gebühren) für das von concert concept präsentierte Berlin-Konzert am 18. Februar 2015 im Huxleys gibt es ab sofort unter der Tickethotline 01806 – 999 000 555 (20ct/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 60ct/Anruf aus dem Mobilfunk), im Internet unter www.myticket.de und www.ticketmaster.de sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen. Bereits gekaufte Tickets für den ursprünglich angekündigten Termin im November behalten ihre Gültigkeit.

Zu Beginn der Achtzigerjahre gründet Alison Moyet mit dem ehemaligen Depeche Mode-Mitglied Vince Clarke das Pop-Duo Yazoo. Der Erfolg stellt sich sofort ein, der Song „Only You“ erreicht auf Anhieb Platz 2 der britischen Charts, eine Weltkarriere beginnt. Denn auch nach der Trennung von Clarke 1983 schafft es die 1961 geborene Tochter eines Franzosen und einer Engländerin mit ihrer wandlungsfähigen Stimme, in der britischen Pop-Szene immer wieder neue Impulse zu setzen. Nach einem Brit Award mit Yazoo erscheint 1984 ihr erstes Nummer 1-Soloalbum „Alf“, das sich ein Jahr lang in den britischen Charts halten kann und mit einem Brit Award ausgezeichnet wird. Moyet tritt 1985 bei „Live Aid“ auf, 1987 erhält sie für „Rain Dancing“ den nächsten Brit Award. Das 1991 veröffentlichte Album „Hoodoo“ wird sogar für einen Grammy nominiert. 1994 kreiert sie ihre Version von Jules Sheares „Whispering Your Name“ und das folgende „Singles“-Album landet erneut an der Spitze der UK-Charts.

Nach einem umjubelten Abstecher in das Musical-Genre („Chicago“) verkauft sie von “Hometime“,  ihrem ersten Album seit acht Jahren, in kürzester Zeit 100.000 Einheiten. Das  Album „Voice“ im Jahr 2004 verkauft sich sogar über 250.000 Mal. 2008 reformiert sie mit Clarke Yazoo und tourt für 13 Wochen. Ein Best Of-Album zum 25-jährigen Bühnenjubiläum als Solo-Künstlerin festigt 2009 ihren Ruf als einer der besten Sängerinnen Großbritanniens. Nach Auftritten und Tourneen mit Michael Legrand, Nile Rodgers und Jools Holland erscheint 2013 das gefeierte Album „the minutes“, mit dem sie weiterhin tourt: Ende Juni erst begeisterte Moyet auf dem legendären Glastonbury-Festival, im Dezember geht sie mit Culture Club auf große Arena-Tour durch Großbritannien.

 

18.02.2015, 20.00 Uhr, Huxleys

präsentiert von Radioberlin 88 8 Logo