Blackmore’s Night

Live in Berlin

Renaissanceklänge vereinen sich mit modernem Folk und aktuellen Rock/Pop-Elementen, zeitgenössisches Songwriting-Know-how verschmilzt mit klassischen Stilelementen – und dies alles in wahrhaft faszinierender Harmonie und Perfektion. Die dazugehörigen stilechten Gewänder finden sich nicht nur auf der Bühne an den Musikern wieder, sondern auch im Publikum. Denn die ersten Reihen sind für all jene Gäste reserviert, die diesen Abend wortwörtlich „hautnah“ miterleben wollen. Und das sollten Sie sich keinesfalls entgehen lassen! Sichern Sie sich schon jetzt Ihre Tickets für die einzigartige Blackmore’s Night am 26. August 2014 im Admiralspalast – denn: Es erwartet Sie mehr als ein Konzert, es erwartet Sie ein Happening!

Blackmore’s Night – wer bei dem klangvollen Namen aufhorcht, liegt richtig: Hinter diesem mystisch aufgeladenen Bandnamen verbirgt sich der Zusammenschluss von Deep Purple Gitarrenlegende Ritchie Blackmore und seiner Frau Candice Night. Als „Gitarrengott“  gefeiert hat Ritchie Blackmore im Bereich des Hardrock alles erreicht, wonach ein Musikerherz streben kann: Welterfolge, weit über 100 Millionen verkaufte Alben und internationalen Ruhm mit den Bands Rainbow und, unvergleichlich, Deep Purple in den 1970er und 1980er Jahren.
Wenn man mit allen Meriten der Szene ausgestattet ist, alle Ozeane eines bewegten Rocklebens durchsegelt hat, was kommt dann? Man überrascht seine Fans und das Publikum mit etwas Neuem! Diese Überraschung ist Ritchie Blackmore 1997 gelungen. Seitdem hat er einen musikalischen Faden aufgegriffen, der sich im sanft psychedelischen Balladensound einzelner früher Songs schon andeutete: Die Leidenschaft für Renaissanceklänge und lyrischen Folkpop. Dabei zeigt sich Blackmore mit seiner Gitarre von einer sanften und musikalisch dennoch unverkennbar durchdringenden Seite. Candice Night, die seinerzeit als Background Sängerin bei Deep Purple mitwirkte, zaubert mit ihrer elfenhaften Stimme mystifizierende Klangwelten hervor. Das Paar kennt sich seit über zehn Jahren und schnell war beiden klar, dass sie dieselbe Liebe für Celtic Rock teilen und mehr daraus erwachsen lassen wollten. Ihr Stil ist von historisierendem Renaissanceklang und von modernem Folk inspiriert, verknüpft mit Elementen des aktuellen Rock-Pop.
Live treten sie stets in ihren stilechten Gewändern auf, spielen vornehmlich auf Schlössern und Burgen sowie auf zahlreichen Mittelalter-Festen. Nicht selten erscheint das Publikum dabei ebenfalls in historischen Kostümen. Über die Jahre ist es dem Paar gelungen, eiserne Rockfans aus alten Zeiten des Ritchie Blackmore ebenso für sich zu gewinnen wie Anhänger historisch-mystischer Musik und gefühlvoller Balladen.

Öffnet Eure Ohren und Herzen… es gibt ausreichend Leidenschaft für alle.

Support: Góthien

26.08.2014, 20.00 Uhr – Admiralspalast