The Dark Tenor

SYMPHONY OF LIGHT TOUR 2016

                                

Exklusiv präsentiert der Crossover-Künstler seine neuen Songs

Mit seinem atmosphärischen Crossover aus Klassik und Pop begeisterte THE DARK TENOR auf seiner letzten Tournee im Oktober 2015 sein Publikum mit einer fulminanten Show der Gegensätze. Von Bombast bis Romantik zaubert der Künstler ein Live-Programm voller Emotionen und Gänsehaut. Und weil nur wenige Musiker innerhalb der deutschen Poplandschaft das Publikum fesseln wie The Dark Tenor, setzt der Crossover-Künstler seine „Symphony of Light Tour“ mit fünf exklusiven Zusatzkonzerten fort – Auftakt ist am 30. März 2016 im Nikolaisaal in Potsdam. Erstmals wird  der ausgebildete Opernsänger auch seine neuen und bisher unveröffentlichten Songs vorstellen, welche auf dem neuen Album zu hören sein werden.

Tickets (ab 35 € zzgl. Gebühren) für das Konzert von THE DARK TENOR am 30. März 2016 im Nikolaisaal in Potsdam gibt es auf www.myticket.de und www.ticketmaster.de, telefonisch unter 01806 – 777 111 (0,20EUR/Anruf aus dem dt. Festnetz / max. 0,60EUR/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz) sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen.

Klassik meets the Dark Side of Pop! Auf seinem Debütalbum „Symphony of Light“ kombiniert The Dark Tenor das Beste aus der Welt der Klassik mit opulenten Popmomenten zu einem stimmungsvoll-mystischen, faszinierenden und bisher absolut einzigartigen Crossover. Unsterbliche Original-Melodien weltberühmter Komponisten wie Tschaikowski, Beethoven, Mozart oder Camille Saint-Saëns vereinen sich mit selbst geschriebenen Popelementen zu einer ebenso modernen wie zeitlosen Symphony des Lichts. The Dark Tenor versteht es auf unnachahmliche Weise, starke Kontraste musikalisch und stilistisch zu kombinieren. Sich seiner Leidenschaft hingebend, widmet sich der Crossover-Sänger weiterhin unaufhaltsam der klassischen Musik und arbeitet bereits an seinem neuen Album, welches im Herbst 2016 erscheinen wird.

 

THE DARK TENOR – SYMPHONY OF LIGHT TOUR 2016

30. März 2016 | Nikolaisaal, Potsdam

Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr

– präsentiert von Contra Promotion, RTL und Musix –